© Jenny Evers
Roman

Meine dunkle Vanessa von Kate Elizabeth Russell

Worum geht´s?
Mit 15 besucht Vanessa ein Internat und kämpft mit den Problemen einer Teenagerin, die gerade ihre beste Freundin verloren hat. Vanessa ist Einzelgängerin und plötzlich ist da ihr Lehrer, der ihr mehr Aufmerksamkeit gibt, als allen anderen. Mr. Strane ist der einzige Mensch, der sie wirklich versteht und ihr das Gefühl gibt, wertvoll zu sein. Es dauert nicht lang, und Vanessa und Strane beginnen eine Affäre, die ihr Leben aus den Bahnen wirft.

Meine Meinung:
Puh. Dieses Buch ist unglaublich belastend. Es wühlt auf, es macht wütend und zunächst ist man völlig verständnislos aufgrund der einzelnen Personen und ihrer Handlungen.
Beim Lesen jedoch schlich sich für mich immer mehr Verständnis für Vanessa und auch für ihre Mutter ein.
Vanessa ist ein introvertiertes Mädchen, dass letztlich aber auch nur danach lechzt, geliebt zu werden. Ihr Lehrer erkennt dies und nutzt es schamlos aus. Nachdem er sie mittels Worten und Schmeicheleien angefüttert hat, zieht er sie in einen Strudel aus Missbrauch und Schuldgefühlen. Denn nicht Strane ist hier der Täter, nein, er vermittelt Vanessa sofort das Gefühl, dass sie Macht über ihn besitzt und er das Opfer in der Beziehung ist.
Die einzelnen Szenen sind unglaublich beschrieben und ich musste wirklich kurz innehalten, weil mir so schlecht wurde. Ich bin nicht leicht zu schockieren, aber die Handlungen des Lehrers sind für mich ein absoluter Horror.
Vanessa selbst kämpft 20 Jahre mit den Nachwirkungen aus dieser Beziehung.
Schonungslos, schnörkellos und absolut ehrlich lässt die Autorin Vanessa ihre Geschichte selbst in zwei Perspektiven erzählen. Abwechselnd erfahren wir, wie es ihr heute geht, und wie die Affäre ihre Anfänge nahm. Ganz oft saß ich da, und war wütend und fassungslos, dennoch konnte ich Vanessa teilweise verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen.

Fazit:
Absolut lesenswertes Buch, jedoch sollte man sich bewusst sein, dass hier der Missbrauch von Kindern thematisiert wird!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.