Thriller

Harter Schnitt von Karin Slaughter

Georgia 3

Worum geht´s?
Faith Mitchell hastet nach dem Dienst zu ihrer Mutter Evelyn um ihre kleine Tochter abzuholen. Doch sie findet das Haus verwüstet vor. Ihre Tochter liegt im Schuppen. In der Wohnung befinden sich drei Männer. Von ihrer Mutter fehlt jede Spur…

Meine Meinung:
Harter Schnitt führt uns in die Vergangenheit von Faith Mitchells Mutter. Sie wird entführt und der Fall, weshalb Will gegen sie ermittelt hat, erhält erneut Brisanz. Das mochte ich wirklich gerne. Innerhalb des Buches Entsetzen wurde auf diese Ermittlung bereits hingedeutet und nun erfährt man als Leser, worum es dabei ging.
Die Geschichte ist hochspannend von der ersten bis zur letzten Seite. Insbesondere die vielen Perspektivwechsel und die nebulöse Vergangenheit von Evelyns Mutter erhöhten das Tempo ungemein. Für mich ist es eins der besten Bücher, die Slaughter geschrieben hat. Obwohl mich das Thema (Drogen) an sich nicht gänzlich mitreißen konnte, schaffte es die Autorin eine immense Spannung zu erzeugen und ihre Personen noch greifbarer zu machen! Faith und ihre Mutter stehen hier im Mittelpunkt und auch ihr Bruder erscheint wieder auf der Bildfläche. Sodass man mehr von der Familie Mitchell erfährt.
Die Enthüllungen gegen Ende des Buches sind grandios und ich hätte damit einfach nicht gerechnet.

Fazit:
Für mich der bisher temporeichste und spannendste Fall von Will Trent! Volle Punktzahl.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.