Sachbuch

Eure Heimat ist Unser Abltraum herausgegeben von Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah

Worum geht´s?
14 deutschsprachige Menschen beschreiben innerhalb kurzer Essays ihre Erfahrungen mit Rassismus und Heimat und decken damit ein Deutschland auf, dass sich insbesondere durch eine rassistische und antisemitische Gesellschaft hervorhebt. Die gefeierte Demokratie stempelt Menschen als “anders” ab, statt sie zu schützen und zu respektieren.

Meine Meinung:
14 Essays, die verschiedene Erfahrungen teilen und im Grunde doch eine Botschaft teilen. “Alltagsrassismus”, Entwürdigung und Ausgrenzung von Anderen und Minderheiten sind in Deutschland keine Ausnahme und erst Recht keine Seltenheit. Rassismus ist für Menschen, die nicht der Norm eines/einer weißen Mitteleuropäers/Mitteleuropäerin entsprechen an der Tagesordnung. Jeden Tag werden sie damit konfrontiert, dass man sie in Schubladen steckt, sie ausgrenzt und seltsam ansieht. 14 Menschen schreiben hier über Erfahrungen, die für sie selbstverständlich sind, weil sie damit aufwachsen mussten, weil sie jeden Tag damit konfrontiert werden, Erfahrungen, die für uns weiße Gesellschaft innerhalb unserer Blase unvorstellbar sind.
In jeglichen Bereichen zieht sich diese rassistische Spur und gibt einen Einblick in das, was diesen Menschen jeden Tag widerfährt. Es macht fassungslos und wütend. Und gleichzeitig öffnet man die Augen und wird sensibler im Umgang mit gewissen Situationen.
Stereotype und Schubladendenken, geringere Chancen innerhalb der Jobsuche und Vorurteile in jeglichen Lebensbereichen. Ich denke, niemand von uns, der nicht selbst betroffen ist, kann sich ausdenken, wie diese Erfahrungen prägen und was sie für psychische Auswirkungen haben.
Mit dem Lesen der Erfahrungen dieser Menschen, öffnet man selbst seinen Blick ein Stück mehr und versteht, wie wichtig es ist, Rassismus und insbesondere “Alltagsrassismus” entgegenzutreten.

Fazit:
Stimmen von Betroffenen, die betroffen machen! Pflichtlektüre!

Das Buch findet ihr auf meiner #kohsiebookwall in der @kohsie.halle Buchhandlung. Das Buch (und natürlich auch die anderen Bücher der Autorin) könnt Ihr direkt im Laden kaufen oder über den Online Shop.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.