Fantasy,  Hybrid Verlag

Shikhu von Loki Feilon

Der Sündenfresser 1

Worum geht´s?
Skelesh, eine Welt nach einem verheerenden Krieg, der alles zerstörte. Eine neue Weltordnung und eine neue Zeit. Kain ist ein Assasine und das Schicksal treibt ihm dem Bibliothekar Mercutio in die Arme, der sein Leben ins Chaos stürzt, in dem er Fragen stellt und die Vergangenheit Kains hervorholt. In Skelesh tauchen immer wieder blutleere Leichen auf, ein alter Kult steht im Verdacht, damit zu tun zu haben. Gedrängt durch Mercutio und alte Freunde macht sich Kain auf die Suche nach der Wahrheit und sich selbst.

Meine Meinung:
Mich hat dieses Buch gleich zu Beginn ein bisschen an Nevernight erinnert und dieser Vergleich ließ mich während der kompletten Lesezeit nicht mehr los. Atmosphäre, Namen und die fantastische Welt lassen doch an die großartige Trilogie denken, auch wenn es im Kern um andere Dinge geht.
Für mich war es ein erneuter Versuch im Genre des Dark Fantasy und ich bereue ihn nicht. Loki Feilon hat hier eine großartige düstere Welt erschaffen. Sarkasmus, Blut und geniale Charaktere sind die großen Stärken dieses Reihenauftakts und machen einfach Lust auf mehr. Kain ist ein großartiger, wenn auch tragischer Held und besticht durch seine Andersartigkeit. Die Nebenfiguren, Cisco, Mercutio und auch Dezmael sind jeder für sich großartig verschroben und liebenswert.
Leider muss ich aber sagen, dass ich manchmal etwas verwirrt war und mir der rote Faden während des Lesens gefehlt hat. Ein Personenverzeichnis wäre hier wirklich hilfreich gewesen, um mit der Vielzahl an Personen nicht durcheinander zu kommen. Erst am Ende des Buches hatte ich den Dreh raus, worum es nun eigentlich geht.
Nichtsdestotrotz haben mir Idee und Schreibstil sehr gut gefallen und ich möchte definitiv wissen, wie es weiter geht! Neben dem Schreibstil gefiel mir auch das Liebesleben von Kain, welches durchaus überraschen kann und ich bin gespannt, wie sich dieses in den nächsten Bänden weiter entwickelt.

Fazit:
Nevernight-Fans aufgepasst und hingehört! Ein großartiges und düsteres Fantasyerlebnis, welches durch seinen eigenen Charme und die Charaktere, trotz kleiner Schwächen, sehr überzeugen kann! Unbedingte Leseempfehlung für alle, die es gern düster mögen! 4 von 5 Sargnägeln von mir!

Rezensionsexemplar, Hybrid Verlag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.