Klassiker

Verstummt von Karin Slaughter

Atlanta 1

Worum geht´s?
Im Ghetto von Atlanta wird eine Prostituierte vergewaltigt und ermordet aufgefunden. Der Tatort zeigt die schreckliche Brutalität des Mörders. Er biss der Frau die Zunge heraus.
Da dies nicht der erste Fall mit diesem Modus Operandi ist, kommt Will Trent vom GBI zum Einsatz und ermittelt mit dem Detective vom zuständigen Police Department Hand in Hand.
Was hat es mit dem Fall auf sich und wie hängt ein jahre zurückliegender Fall damit zusammen?

Meine Meinung:
Wow, hier hat Slaughter mich definitiv überrascht. Nachdem ich nun Sara Linton kenne, konnte Will Trent mich noch mehr überzeugen. Er ist ein unglaublich sympathischer Charakter, nicht zuletzt aufgrund seiner vermeintlichen Schwächen.
Slaughter schreibt hier noch brutaler und schonungsloser, als ich es von der Grant-County Reihe kenne und das hat mir unglaublich gut gefallen hat.
Zwar wurde relativ zeitig im Buch bekannt, wer der Mörder sein könnte, doch ich dachte bis zum Ende, dass Slaughter hier noch eine Überraschung einbaut.
Im Buch gibt es zwei verschiedene Erzählstränge, die die Autorin immer mehr vernetzt und die immer mehr zusammenpassen.
Trent ist ein unglaublich guter Ermittler, was für die Geschichte ein echter Mehrwert ist.
Das Ende konnte mich nicht direkt überraschen, jedoch war es stimmig und voller Spannung.
Ich freue mich, dass ich noch einige Bände um Will und später auch Sara Linton vor mir habe und ich bin gespannt, wie die beiden Charaktere zusammenfinden werden.

Fazit:
Brutaler und spannender Thriller, der mit einem tollen Ermittler punkten kann! Definitiv Lesenswert (auch ohne die Vorkenntnisse aus der Grant-County-Reihe)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.