Thriller

Falsche Gesichter von Lone Theils

Nora Sand 4

Worum geht´s?
Nach den letzten turbulenten Ereignissen, welche die Journalistin Sand sowohl privat als auch dienstlich ereilt haben, gönnt sie sich eine Auszeit in Thailand. Doch die Ruhe währt nicht lang. Als ein britischer Polizist brutal ermordet wird, muss Nora Sand schnell nach England zurück. Alles deutet auf eine Hinrichtung durch den sog.Islamischen Staat hin. Doch was steckt wirklich hinter dem Mord?

Meine Meinung:
Ein weiteres Mal konnte mich Lone Theils komplett begeistern und fesseln. Ihr prägnanter und temporeicher Schreibstil prägt diese Buchreihe ungemein und man fliegt förmlich durch die angenehm langen Kapitel des Krimis.
Wieder hat sich Theils einen unglaublich spannenden Fall einfallen lassen und hier verwebt sie geschickt aktuelle politische und gesellschaftliche Missstände und Probleme mit ihren fiktiven Figuren.
Nora Sand hat einen sagenhaften Drang, sich selbst in Gefahr zu begeben und obwohl sie diejenige ist, die wirklich hinter die Kulissen blickt und nicht innerhalb festgefahrener Denkmuster agiert, führt sie die Polizei in keiner Weise vor. Sie schnüffelt klug und kompromisslos in der Kleinstadt herum und sieht Zusammenhänge, die der Polizei schlichtweg entgehen.
Der Fall ist sehr dramatisch und als Leser ist man definitiv fassungslos. Ich konnte kaum glauben, was in der Kleinstadt vor sich geht, dennoch bin ich mir auch sicher, dass die Autorin hier kein zu ausgedachtes Szenario erschaffen hat.
Mehrere Handlungsstränge formen sich immer mehr zu einem Bild und dennoch ist es letztlich nicht so, wie man vermutet! Man kommt nicht umhin, mitzuraten und selbst zu ermitteln, was hinter dem Mord steckt und wer der Täter sein könnte.
Das Ende hat mich wieder überrascht, genau wie die Vorgängerbände ist Falsche Gesichter ein sehr klug konzipierter Krimi, der insbesondere durch die sympathische Protagonistin und ein hohes Spannungslevel überzeugen kann.

Fazit:
Wer Lone Theils und ihre Nora Sand noch nicht kennt, sollte dies unbedingt ändern! Das Lesen der Bücher gemäß der Reihenfolge ist sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig!

Rezensionsexemplar, Rowohlt Verlag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.