Thriller

The Couple Next Door von Shari Lapena

Worum geht´s?
Anne und Marco wollten nur zu den Nachbarn und einen entspanntes Dinner mit Freunden verbringen. Während ihr Baby zu Hause schläft und halbstündlich nachgesehen wird, ob alles in Ordnung ist, konnte sich niemand vorstellen, dass jemand das Baby entführen könnte…

Meine Meinung:
Erneut wagte sich unsere Leserunde (oder eher Therapiestunde) an einen Thriller, welcher bereits gemischte Meinungen erzeugte. Frisch und fröhlich konnten wir uns gar nicht vorstellen, dass es der Buchgott erneut schlecht mit uns meinen könnte und wir erhofften einen gnadenlosen Pageturner. Wie das aber nun mal so ist, wenn wir uns ein Buch aussuchen, sind unsere reißerischen Rezensionen wohl doch beliebter, als solide Buchbesprechungen mit positivem Feedback und welch Überraschung, es folgt Backblechtragödie Nummer 17354:

Wirklich überraschend war keine einzige Zeile dieses Buches. Und eigentlich war schon nach dem ersten Kapitel klar, wo der Hase hin hoppelt. Sicher, diverse Verzwickungen und kleine Scharmützel hatten wir noch nicht ausermittelt, dennoch konnte uns nichts wirklich überraschen. Nachdem wir erfolgreich Erziehungsmethoden in Frage gestellt haben, wurden diverse Ermittlertätigkeiten ebenso reißerisch ausgewertet und niemand hat hier wirklich glorreich abschneiden können.

Die Geschichte verlief ohne große Aufregung, man könnte sagen lauwarm am Bein runter. Einzig der flüssige Schreibstil ließ uns relativ schnell durchs Buch hechten, doch langweilige und konturlose Charaktere sorgten für eine würzlose Thrillersuppe, die wirklich niemand zu lesen brauch.

Fazit:
Wir können wohl nur schlechte Bücher gemeinsam lesen, haben aber dann auch einfach viel mehr zu erzählen. Also, welchen schlechten Schinken sollen wir unbedingt noch durch die Mangel nehmen?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.