© Jenny & Juli Evers
Fantasy

Das Spiel von Jay Kristoff

Nevernight Chroniken 2

Worum geht´s?
Der zweite Band der Trilogie steht im Zeichen von Mias Rache an den Männern, die für den Tod ihrer Familie verantwortlich sind. Getrieben von ihrer Rachsucht verkauft sie sich selbst an einen Sklavenhändler und wird eine Gladiatii. Ihr Ziel ist es die großen Kämpfe zu gewinnen und so eine Audienz bei den Männern zu gewinnen, die sie für ihr Schicksal verantwortlich macht.

Meine Meinung:
Ich war sehr enttäuscht von diesem Teil und ich empfand ihn teilweise als langatmig und von Nebensächlichkeiten überladen. Die Gladiatorenkämpfe haben mich zum Teil sehr genervt und ermüdet. Manchmal musste ich mich echt aufraffen, um weiterzulesen. Das Ende hat es dann etwas herausgeholt. Schade finde ich auch, dass die Fußnoten sich teilweise doppeln. Dinge, die in Band 1 bereits erklärt wurden, tauchen im selben Wortlaut nochmals auf. Es gab gegen Ende des Buch eine Wendung, da dachte ich mir, echt jetzt?! Das wirkte für mich zu stark gewollt, fast schon lächerlich. Der Schreibstil war aber wieder  hervorragend, sodass ich das Buch letztlich doch beendet habe. Ich habe jetzt relativ viel gemeckert, was in erster Linie daran liegt, dass Band 1 mich so beeindruckt hat. Band 2 ist vermutlich gar nicht so schlecht, wie ihr jetzt denkt. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen.
Mit Teil 3 habe ich bereits angefangen, dieser scheint wieder besser zu sein und ich hoffe, auf einen tollen Abschluss der Trilogie.

Fazit:
Ein für mich unnötig in die Länge gezogener Mittelband, der sein Potential nicht ausschöpfen konnte. Dank des tollen Schreibstils schafft man es aber, sich durch den Band zu kämpfen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.