Fantasy,  Hybrid Verlag,  Krimi

Aset von Roxane Bicker

Die Herren des Schakals 2

Worum geht´s?
Teil 2 der historischen Krimireihe führt uns in das ferne Ägypten des Jahres 1889. Rosa und ihre Freunde machen sich auf den Weg, ihren Vater bei dessen Ausgrabung in Assuan zu besuchen. In Ägypten angekommen, muss sie feststellen, dass dieser verschwunden ist, genau wie die Fundstücke aus seiner Grabung. Rosa macht sich auf die Suche und wird in einen gefährlichen Abgrund gerissen…

Meine Meinung:
Sehnsüchtig habe ich die Fortsetzung von Inepu- Die Herren des Schakals erwartet und das Warten hat sich gelohnt. Der zweite Teil trumpft direkt wieder mit den tollen Charakteren aus Bickers Feder auf. Liebevoll und detailreich schildert sie die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Entwicklung der einzelnen Protagonisten. Ich habe hier wirklich gehofft und gebangt, ob die Autorin diese zarten Bande der Hauptfiguren festigt, oder abreißen lässt. Diese Wendungen sind unglaublich gut gelungen und ich habe selten so mitgefiebert!
Sprachlich schafft Bicker es, mich erneut mit einer unglaublichen Bildkraft zu überzeugen, die zwischen ihren Zeilen steckt. Man merkt hier sehr deutlich, dass Roxane Bicker selbst in Assuan war und dort an Ausgrabungen teilgenommen hat.
Dennoch muss ich kleine Kritikpunkte anbringen, denn für mich konnte der Folgeband nicht an den temporeichen und unheimlich spannenden Auftakt Roman anknüpfen. Mir fehlte eben dieses Tempo und eine klare Verknüpfung zu Band 1, die erst am Ende des Buches etwas stattfand.
Dennoch gestaltete sich der Fall knifflig, wobei ich es auch hier sehr schade fand, dass die Protagonisten nicht an einem Strang gezogen haben. Die Lösungen und Wendungen am Ende des Buches nahmen dann aber wieder ein gutes Tempo auf, und lassen mich nun in freudiger Erwartung auf Band 3 der Reihe zurück.

Fazit:
Band zwei der sprachgewaltigen historischen Krimireihe, kann durch unglaublich tolle Charaktere und Details überzeugen. Jedoch steht Band 2 aber etwas im Schatten des ersten Bandes und bekommt von mir 4 von 5 Pharaonen.

Rezensionsexemplar, Hybrid Verlag, Autorin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.