Roman,  Thriller

Blutige Nachrichten von Stephen King

Worum geht´s?
Stephen King veröffentlicht hier eine Novellensammlung bestehend aus 4 Geschichten. Drei der Novellen befassen sich thematisch mit dem Tod, die dritte Geschichte dreht sich um Holly Gibney und einen Fall, welchen sie nach “Der Outsider” erlebt.

Meine Meinung:
King´s neuer Schreibstil gefällt mir so gut, dass ich seine letzt erschienen Bücher einfach nur verschlungen habe. Genauso auch die Novellensammlung Blutige Nachrichten, die durch einen tollen Schreibstil ohne große Ausschweifungen besticht und besonders für King-Kritiker ein ganz neues Bild aufwirft.
Die Geschichten sind durchdacht und regen ungemein zum Nachdenken an. Hier zeigt sich einmal mehr, das Stephen King so viel mehr, als nur “Horror-Autor” ist. King ist vielschichtig, kritisch und erschreckend intelligent, was sich insbesondere zwischen den Zeilen seiner Geschichten erlesen lässt.
Wie hätte ich in der Situation gehandelt, diese Frage stellte ich mir bei der ersten und insbesondere bei der letzten Geschichte.
Die zweite Novelle sticht durch eine Erzählstruktur heraus, die ich so noch nicht kannte und die mich ebenfalls zum Nachdenken anregte, insbesondere über die Frage “Bin ich glücklich?”.
Highlight des Buches war für mich definitiv die Story um Holly Gibney! Ich liebe diese Person und wer die MrMercedes Trilogie und Der Outsider verschlungen hat, wird sich über diese Geschichte freuen. Einzig schade finde ich, dass King aus dieser Novelle kein eigenständiges Buch gemacht hat, das Potential dafür war vorhanden und gerade das Ende hätte durchaus mehr Zeilen gebraucht und verdient!

Fazit:
Unbedingte Leseempfehlung! Wer die MrMercedes Trilogie und Der Outsider jedoch noch nicht gelesen hat, sollte sich die Geschichte Blutige Nachrichten unbedingt aufheben! 

Rezensionsexemplar, Heyne Verlag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.