Festa Verlag,  Roman

Unser leichtfertiger Eid von Bryn Greenwood

Worum geht´s?
Zee steht plötzlich vor den Fetzen ihrer Familie, die schon vorher alles andere als intakt und harmonisch war. Ihre Schwester wurde während eines Gefängnisausbruchs entführt und ihre Mutter, stark übergewichtig und am Messie-Syndrom erkrankt, macht ihr das Leben zusätzlich schwer. Sie selbst ist nach einem Unfall überfordert, das letzte bisschen Familienleben zu kitten, was noch übrig ist. Und genau da begegnet sie Gentry, einem autistischen jungen Mann, der ihr verspricht, sie für immer zu beschützen.

Meine Meinung:
Mitreißend, tragisch und herzzerreißend schildert die Autorin die Geschichte einer zerrissenen Familie und einer schicksalhaften Begegnung zweier Menschen, deren Freundschaft zunächst eine Menge Skepsis hervorruft.
Die Protagonistin Zee ist eine Person, die nicht nur Sympathie erzeugt und aufgrund einiger Entscheidungen in mir Wut und Unverständnis hervorrief. Gentry hingegen, welcher aufgrund seines Autismus davon überzeugt ist, ein Ritter zu sein, erzeugte bei mir nicht nur Mitleid, sondern auch eine Menge Liebe. Greenwood schafft es innerhalb ihres Buches die Tragik der Charaktere eindringlich zu schildern, sie zeigt dramatisch, dass das Leben nicht nur aus schwarz und weiß besteht.
Die Geschichte ist ein bisschen Road-Trip, ein bisschen Coming-of-Age, ein bisschen Thriller und eine Menge Gefühl. Eine grandiose Mischung die mich komplett überzeugen konnte. Greenwoods Schreibstil ist toll, sie gibt ihren verschiedenen Charakteren eine Stimme und durch diese Perspektivwechsel erhält der/die Leser:in ein umfassendes Bild der Geschehnisse und der Gefühlswelt aller Protagonisten. Anfangs war es etwas schwierig, Gentrys Gedanken zu folgen, aber letztlich war großartig, zu lesen, wie er sich innerhalb der Geschehnisse bewegt.
Im zweiten Drittel nimmt die Geschichte enorm an Fahrt auf und die Wendung überraschte mich wirklich.
Ich kann der Geschichte mit meinen Worten kaum gerecht werden, sie vereint so vieles und ergründet zahlreiche Themen, die unglaublich wichtig sind!

Fazit:
Ein unglaublich tolles Buch, welches nicht nur durch die grandiose Zeichnung der Charaktere lebt, sondern auch brisante Themen anspricht und darlegt. Da sich das Buch in einige Genres einordnen ließe, kann ich dieses Buch einfach jedem/jeder empfehlen und das Buch ist zu Recht in der Festa Must Read Reihe zu finden! 5 von 5 Ritterrüstungen!

Rezensionsexemplar, Festa Verlag

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.