Thriller

Opfer von Bo Svernström

Carl Edson 1

Worum geht´s?
In einer abgelegenen Scheune wird ein gefolterter Mann aufgefunden. Die hinzugezogene schwedische Reichsmordkommission übersieht zunächst, dass das Opfer noch lebt. Carl Edson und sein Team ermitteln fieberhaft im Falle des Serienmörders, denn das Opfer in der Scheune war nicht das Letzte, welches brutal ermordet aufgefunden wurde. Auch die Journalistin Alexandra Bengtsson recherchiert in dem Fall. Wer ist hier Opfer, wer Täter?

Meine Meinung:
Ich war vom Klappentext sofort angefixt und hatte hohe Erwartungen an das Buch. Diese wurden nicht komplett erfüllt, jedoch ist Opfer ein solider und empfehlenswerter Thriller, nicht nur für Liebhaber der skandinavischen Literatur! Wenn ich an die schwedische Reichsmordkommission denke, liegt die Messlatte immer sehr hoch, da Torkel Höglund und sein Team, erschaffen von Hjorth & Rosenfeldt, für mich unantastbar sind. Leider blieben die Charaktere rund um das Ermittlungsteam von Carl Edson  etwas blass und ich konnte zu den Ermittlern keine Sympathie aufbauen. Die Mordfälle sind aber äußerst brutal, einfallsreich und detailliert beschrieben. Im 1. Teil des Buches gab es viele Perspektivwechsel, welche die Spannung erhöhten, leider flaute diese dann ab, als im 2. Teil bekannt wurde, wer der Täter ist. Die Perspektive des Täters war mir etwas zu viel und zu langatmig. Teil 3 und somit das Ende hielten eine Wendung bereit, mit der ich nicht gerechnet hatte, und die mich wieder zum Nachdenken angeregt hat! Wow, harter Tobak!

Fazit:
Gelungener Thriller, der etwas Nachholbedarf in der Charakterdarstellung hat. Der nächste Teil, welcher im Juli erscheint, wird definitiv einziehen!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.