© Kat van Arbour
Autor:innen

Kat van Arbour – Finde deine Motivation

Kat van Arbour war die erste Autorin, die mich als Bloggerin anschrieb und fragte, ob ich ihr Buch “VinDicta – Sein ist die Rache” lesen möchte. Ich war komplett aus dem Häuschen und mega stolz, dass mein Instagram-Kanal eine waschechte Autorin angesprochen hat, die mir ihr Baby zur Rezension zu schicken wollte. Nach einem kurzen Blick auf den Klappentext stand auch fest, dass die Autorin meinen Geschmack trifft und ich begab mich in das erste Abenteuer, welche mir eine Selfpublisherin bescherte.

Rezension zu VindDicta – Sein ist die Rache

Der Weg zum ersten eigenen Buch ist niemals leicht. Und Kat van Arbour entschied sich bewusst dafür, sämtliche Geschicke selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht an einen Verlag zu binden. Dahinter stecken Unmengen an Arbeit und natürlich bedeutet es auch, dass man über sich hinauswachsen muss. Um Hilfe bitten und Hilfe annehmen sind da nur zwei von vielen Aspekten, die das Selfpublishing mit sich bringt. Kat nahm die Herausforderung und stellte sich Problemen, fand Lösungen und insbesondere auch zu sich selbst. 

Für die Autorin bedeutete VinDicta Heilung, Heilung von einem Leben, dass sie eher als “Naja” beschrieb und dass ihr mit einem stressigen Job einen Nervenzusammenbruch bescherte. An einem Punkt, an dem es ihr nicht gut ging, überdachte sie ihren Lebensweg und kam zu dem Schluss, dass das Schreiben, welches seit Jahrzehnten ihr ständiger Begleiter war, zu ihrem neuen Lebensinhalt werden sollte. Vom Hobby zum Beruf. Und dank ihres eisernen Willens und einer Menge Disziplin hat sie es geschafft, raus aus der Krankheit, raus aus der Krise und rein in ein lebenswertes und selbstbestimmtes Leben.

Nunmehr ist ihr zweiter Roman erschienen. Mit “Geschmack der Täuschung” überrascht Kat van Arbour ihre aufgebaute Lesegemeinde, hat der Roman doch wenig mit dem Vorgänger “VinDicta” gemeinsam. Ein skurriler Roman über eine quirlige Protagonistin, die viel mit ihrer Schöpferin gemein hat. Natürlich lässt sie auch mit diesem Buch ihre Thrillerfans nicht im Stich und webt in den Roman einen spannenden Kriminalfall ein.

Zwei Bücher, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zeigen, wie vielseitig und wandelbar die Autorin ist. In einer Zeit, in der Krimis und Thriller immer mehr nach dem gleichen Schema ablaufen und es mehr Einheitsbrei als originelle Plots gibt, lohnt es sich definitiv, die Autorin im Auge zu behalten und auf weitere Bücher aus ihrer Feder zu warten.

Derzeit arbeitet sie an mehreren weihnachtlichen Kurzgeschichten. Bei diesem kalten und nassen Sommer, gelingt ihr die frostige und düstere Stimmung sicherlich phänomenal, und wir können uns auf eine spannende Adventszeit mit der Autorin freuen.

Falls ihr ebenfalls den Wunsch hegt, euren Traum vom eigenen Buch zu verwirklichen, scheut Euch nicht, Euch Rat von dieser großartigen Frau zu holen. Einige Tipps hat sie mir schon verraten: Finde Deine Motivation und Menschen, die Dich unterstützen. Vergiss und Überwinde Deine Ängste und sei einfach glücklich! Der Weg beginnt immer mit kleinen Schritten, aber das Ergebnis wird Dir zeigen, dass es sich gelohnt hat.

Kat van Arbour ist natürlich nicht nur auf Instagram vertreten, sie hat auch eine eigene Website, auf der Ihr Euch immer erkundigen könnt, welche Pläne ihr Autorinnenköpfchen gerade ausheckt. 

Außerdem muss ich einfach noch mal dafür plädieren, Büchern von Selfpublishern mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Insbesondere der Austausch mit den Köpfen, die hinter der Geschichte stecken, ist ein enormer Mehrwert für jede:n Buchliebhaber:in! Ich kann Euch nur empfehlen, schaut Euch um, nehmt Euch ein Buch und schreibt die Autor:innen auf ihren Kanälen an und löchert sie zu ihren Büchern!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.